AREVA NP

Innovative Werkstoffe im Kraftwerksbereich

Dr. Rosmarie Hengstler-Eger studierte Physik an der Technischen Universität München. Die anschließende Industriepromotion in Physik war bei AREVA NP in Erlangen in Kooperation mit der Technischen Universität München. Parallel zur Promotion arbeitet sie seit 2011 als Ingenieurin bei AREVA NP und ist hier nach Abschluss ihrer Promotion in Vollzeit tätig.

In ihrer Tätigkeit als Entwicklungsingenieurin befasst sie sich in einem Team mit Ingenieuren verschiedener Fachgebiete mit Zirkon-Werkstoffen und Kernbrennstoffverhalten.

Vortrag als Download

 

 

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Moderne Tiefdrucktechnik zur Herstellung von Prägefolien für die Oberflächendekoration

Dipl.-Ing. (FH) Jennifer Fleischmann hat an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Angewandte Chemie mit dem Schwerpunkt Technische Chemie studiert. Nach Ihrem Studienabschluss ist sie jetzt als Chemieingenieurin in der Abteilung Verfahrensentwicklung/Verfahrenstechnik bei der LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG tätig.
In Ihrem Vortrag gibt sie Einblick in die vielfältige Welt der Beschichtungs- und Applikationstechnologien von Prägefolien. Sie Informiert über mögliche Produktanwendungen, wie z.B. im Bereich der Haushaltselektronik, des Automobilsektors, der kosmetischen Industrie und der holgraphischen Fälschungssicherheit für Markenartikel.

Vortrag als Download

 

 

Richard Bergner Verbindungstechnik GmbH & Co. KG

Innovative Verbindungslösungen für die Zukunft

Dr.-Ing. Ralf Jenning ist Absolvent der Werkstoffwissenschaften, Bereich Werkstoffkunde und Technologie der Metalle der FAU (Erlangen).

Promotion in diesem Fachbereich (im speziellen zum Thema Verarbeitung von Leichtmetallen im teilerstarrten Zustand).

Seit 2007 bei RIBE - Richard Bergner Verbindungstechnik in Schwabach tätig.

Aktuellen Position: Leiter Produktcenter Aluminium.

Speziell im Automotivsektor, jedoch auch in anderen High Tech - Segmenten wie der medizinischen Apparatetechnik und der Energietechnik stellen dynamische Kräfte, Leichtbau und „Downsizing“ hohe Anforderungen an die Verbindungstechnik vor allen in Antrieben und Getrieben. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln wir maßgeschneiderte Verbindungselemente als Systemkomponenten unter Verwendung optimierter Berechnungs- und Produktionstechniken, um diese auf höchstem Qualitätsniveau in Serie zu produzieren.

Im Zuge dieser Arbeit ist das RIBE Team an der Entstehung kommender Fahrzeuggenerationen wie auch in zahlreichen anderen technisch interessanten Entwicklungen involviert und in der kompletten Produktentstehungskette eingebunden

Vortrag als Download

 

(c) 2009 by 24-design.de